Unsere Treffen

O.k… zugegeben, ich bin etwas faul geworden. Früher haben wir auf jedem Spaziergang Fotos gemacht und ich habe sie dann entsprechend eingestellt… Das war zwar immer nur eine halbe Stunde… aber irgendwie habe ich es doch immer nicht geschafft. Deshalb gibt es ab 2013 nur noch eine Liste… und falls mir mal wieder Fotos in die Hand fallen, dann baue ich sie ein (keine Versprechungen).

2019

  • 07.01.2019: Poppenbüttel – das erste Mal wieder Sheltietreff nach 8 Monaten Pause

2018

  • 06.05.2018: Poppenbüttel

2017

  • 03.10.2017: Poppenbüttel
  • 28.05.2017: Poppenbüttel
  • 09.04.2017: Flughafen Heist
  • 05.03.2017: Poppenbüttel
  • 08.01.2017: Tangstedt

2016

  • 11.12.2016: Poppenbüttel
  • 13.11.2016: Ahrensburg
  • 04.09.2016: Tangstedt
  • 03.07.2016 Kaltenkirchen
  • 05.06.2016: beim HMT am Flughafen 
  • 01.05.2016: Hamburg Poppenbüttel
  • 13.03.2016: Stadtpark Norderstedt
  • 08.02.2016: Raakmoor in Hamburg

2015

  • 07.08.2015: Tangstedt
  • 07.06.2015: Holmer Sandberge
  • 11.04.2015: Henstedt-Ulzburg
  • 01.03.2015: Höltigbaum
  • 01.02.2015: Hamburg Poppenbüttel (Kupferteich)
  • 04.01.2015: Alsterwanderweg Hohenbuchenpark 

2014

  • 14.12.2014: Höltigbaum
  • 02.11.2014: Falkenstein
  • 05.10.2014: Scharbeutz
  • 07.09.2014: Holmer Sandberge
  • 01.06.2014: Heitkaten
  • 04.05.2014: Himmelmoor
  • 06.04.2014: Tangstedt
  • 02.03.2014: Kollmar
  • 02.02.2014: Volkspark Hamburg
  • 05.01.2014: Duvenstedter Brook

2013 

  • 08.12.2013: Stadtpark Hamburg
  • 03.11.2013: Scharbeutz
  • 04.10.2013: Tangstedt
  • 01.09.2013: Großensee
  • 04.08.2013: Timmendorfer Strand
  • 07.07.2013: Boberger Dünen
  • 02.06.2013: Witmoor in Duvenstedt
  • 07.04.2013: Henstedt-Ulzburg
  • 03.03.2013: Bergstedt

03.02.2013: Falkenstein

 

06.01.2013: Kollmar

Es gab zwar kein Eis, aber es war eisig kalt und windig. Trotzdem meinte der Wettergott es gut, denn es war trocken. Den Hunden gefiel das Wetter und vor allem, dass es gerade Ebbe war und wir so viel Sand hatten, auf dem man toll toben konnte. Nachdem sich alle gefunden hatten, kam doch eine ordentliche Menge an Sheltie zusammen und wir waren wieder mal deutlich zu hören.

 

02.12.2012: Stadtpark Hamburg

no images were found

 

04.11.2012: Lockstedt

 

07.10.2012: Stelle

no images were found

 

02.09.2012 Wittmoor

Bei strahlendem Wetter zogen wir mit unseren 9 liebenswerten Shelties los. Wir freuten uns alle über unsere beiden Neuzugänge Biena und Cooper. Besonders Baby Cooper eroberte alle Herzen im Sturm. Die etwas angeschlagene Leonie wurde abwechselnd von allen getragen und fühlte sich sichtlich wohl bei so vielen starken Armen. An dieser Stelle: Gute Besserung Leonie!!!

Nach einer 1 ½ stündigen Tour durchs Wittmoor kamen wir endlich am Picknickplatz an und stürzten uns auf den selbst gebackenen (wie immer leckeren) Kuchen und tauschten einige wertvolle Tipps aus. Derweil vertrieben sich die Hunde die Zeit mit dösen, bellen oder spielen.

Pebbles konnte mal wieder nicht genug bekommen und forderte einen nach dem Anderen zum Spielen auf. Erst war Querida das Opfer, dann mußte Baby Cooper herhalten.

Gut genährt traten wir dann das letzte Viertel des Spaziergangs an. Knapp entging Cooper der Vorfahrtsmissachtung von Sam (der hatte vergessen zu bremsen), rappelte sich aber schnell wieder auf und kuschelte sich in Frauchens Arme.

Alles in Allem ein sehr schöner Nachmittag, auch wenn wir unterwegs Leuten begegnet sind, die unsere Begeisterung für Hunde nicht so teilten.

Wir freuen uns auf die vielen noch folgenden Spaziergänge mit Euch!!!

 

05.08.2012 Poppenbüttel/Kupferteich

Nachdem wir ursprünglich um die Alsterschleife wollten, haben wir den Spaziergang dann doch kurzfristig an den Kupferteich verlegt. Hier war einfach mehr Platz und die Fahrradfahrerquote ist eindeutig niedriger. Das Ziel nehmen wir uns dann im Winter nochmal vor, da ist es dort ruhiger.
Den „mehr“ Platz hat die Hundemeute mit 11 Shelties dann auch eindeutig genossen. Mittelpunkt war mal wieder der „Jungspund“ Lou, der es sich nicht nehmen ließ, passend zum braunen Pelz ein paar tiefschwarze Schlammstiefel anzuziehen.
Leider haben wir diesmal das Gruppenfoto irgendwie vergessen…

 

01.07.2012 Ender Staatsforst

Und es war Sommer, das erste Mal in Lous Sheltieleben.  Zum Glück fliesst die Bredenbek durch den Ender Staatsforst und die Fellnasen konnten sich zu Beginn des Ausfluges und zum Ende im Wasser eine verdiente Abkühlung können. Wuffels war nicht zu halten und hat den Schwimmerbereich getestet und Lou ist zum Grund abgetaucht, als er im Übermut in das kühle Nass sprang. Unterwegs lud uns ein kleiner Unterstand mit Sitzgelegenheiten zum Picknick ein und dank allen war es wieder ein Kuchensatt-Buffet von allerfeinsten Leckerreien. Die beiden Gasthunde Jule und Sunny waren in keinster Weise Aussenseiter sondern die geborenen Sheltiefreunde, falls Jule denn mal in der Nähe war und nicht auf einer ihrer Staatsforstumrundungen unterwegs war. So sind alle auf ihre Kosten gekommen und wir freuen uns auf das nächste mal !

 

17.06.2012 Duvenstedt

Premiere! Zum ersten Mal hatten wir „Nicht-Shelties“ dabei. Familie B. ist auf der Suche nach einem neuen Mitbewohner und denkt über einen Sheltie nach. Da war der Sheltietreff eine willkommene Gelegenheit, sich einen Überblick über die Vielfalt unserer Fellmonster zu informieren. Ob Engländer oder Ami, zobel oder tricolour, ruhig oder voll durchgeknallt, Omi oder Welpe, diesmal war alles dabei.
Besonders Lou hat das Rudel aufgemischt und trotz jugendlichen Alters mehr Strecke gemacht als Sam! Allerdings war der auch ausnahmsweise mal nicht mit Rennen sondern mit Flirten beschäftigt: Kimoona war die Auserwählte, die einen ständigen Begleiter hatte…

 

06.05.2012 Himmelmoor, Quickborn

Zum Sheltietreffen im Himmelmoor hatten Klarissa, Rana, Tinka, Karina, Meggy, Qunicy, Kenzo, Pebbles und Querida ihre Herrchen und Frauchen mitgebracht: bei leicht bewölktem Himmel, aber ansonsten stabiler Wetterlage, passierten wir die Weiden und gelangten in ein Birkenwäldchen. Während einige Shelties (von Glücksgefühlen überwältigt?) hier einen Koller bekamen und sich ein wildes Galopprennen lieferten, bemerkte Querida, dass sie ihre Aufsichtspflicht verletzt hatte: Herrchen hatte vorübergehend den Anschluss verpasst! Der Mann wurde sicher zurück „zur Herde“ geleitet und somit konnte sich auch sein Hund wieder dem Spiel mit den Freunden widmen. Wie erwartet, blühte das Wollgras. Dies fiel aber u. U. nicht allen Sheltiefreunden auf, da sie sich gut miteinander unterhielten. Allmählich machte sich Kaffeedurst breit. Wieder am Parkplatz angekommen, wurde das für’s Kaffeetrinken nötige Equipment aus den Autos gezaubert und zum See transportiert. Während einige Hunde voll und ganz auf herab fallende Kuchenbrösel konzentriert waren (und mittels Telepathie etwas nachzuhelfen versuchten), hatten Kenzo und seine neue Freundin Pebbles noch lange nicht genug Bewegung gehabt und unterhielten uns durch ihre lustigen Fangspiele.

 

01.04.2012: Sprötze in der Nordheide

Ein schöner Spaziergang in der Nordheide mit 15 Shelties: durch die Blaubeerbüsche zum Brunsberg, immerhin ganze 129,5 m hoch. Alle haben es geschafft. Und obwohl es auf dem Spaziergang doch gelegentlich mal geregnet hat, konnten wir das geplante Picknick im Trockenen machen. Es gab nur ein Problem: gefühlt hatte jeder eine Wagenladung Kuchen dabei. Die Auswahl war so groß, dass es schwierig war, von allem zu probieren, bevor man wirklich pappsatt war. Dafür haben wir dann noch andere Spaziergänger mit Hund eingeladen, ebenfalls zu probieren. Picknick Anfang April: ein gewagter Vorschlag – aber wunderschön!!!

 

04.03.2012: Duvenstedt

Der Wettergott scheint uns zugetan zu sein. Wieder mal waren wir bei schönem Wetter unterwegs. Und diesmal haben wir es sogar auf 15 Shelties gebracht (vorausgesetzt, wir haben uns nicht verzählt). Entspannt wurde durcheinander gewuselt (Shelties) und geklönt (Menschen). Und Matti hatte ein nettes Cafe für uns ausgesucht, in dem wir die Klönrunde dann weiter geführt haben. War die Vorgabe: „bitte nur 6 Hunde mit reinbringen“ – so dürfen wir nächstes Mal bestimmt mit mehr kommen. Wie immer sind wir – zumindest im Lokal – nicht negativ aufgefallen…

 

05.02.2012: Kollmar

Am 05.02.2012 trafen wir uns in Kollmar an der Elbe. Bei wunderschönem Sonnenwetter und mind. zweistelligen Minusgraden sind wir an der Elbe spazieren gegangen. Wir waren nicht zu übersehen und „dank“ der Bemühungen einzelner vierbeiniger Begleiter auch nicht zu überhören.